Zum Inhalt springen

Praxisreflexion achtsamkeitsbasierter Methoden

Kurs 44/21

Eine Achtsamkeitsgruppe leiten, Achtsamkeit im Rahmen von pflegerischen oder therapeutischen Einzelinterventionen anwenden. Die Vielfalt des Einsatzes achtsamkeitsbasierter Methoden im psychiatrischen Kontext ist groß. Mitarbeiter*innen, die mit diesen Methoden arbeiten, sind oftmals auf sich allein gestellt. Es fehlt an Austausch bezogen auf die Spezifität des Angebotes.

Dieser Tag zielt darauf ab die eigene Arbeit mit achtsamkeitsbasierten Methoden zu reflektieren, mögliche Schwierigkeiten kollegial zu besprechen und nach Veränderungsmöglichkeiten zu suchen.

Gleichzeitig bietet der Tag die Möglichkeit, gemeinsam zu üben, Feedback zur eigenen Anleitung zu erhalten und sich in der Anwendung achtsamkeitsbasierter Methoden weiterzuentwickeln.

Methoden

Fallarbeit, Konzeptarbeit, kollegiale Beratung, Gruppenarbeit und Übungen

Zielgruppe

Beschäftigte aller Berufsgruppen
(Typ A, s. Hinweise: Platzkontingente)

Leitung

Renate Kemp

Wissenschaftliche Leitung

Gudrun Gorski, Dipl.-Psychologin, PP

Termin

28.06.21

Ort

Solingen

Kosten

Kursgebühr € 140,–

Anmeldeschluss

28.04.21

Zertifizierte Fortbildung

8 CME-Punkte

Freiwillige Registrierung

8 Punkte für Pflegende

zum Anmeldeformular

Nach oben