Zum Inhalt springen

Verhaltenstherapeutisch fundierte Selbsterfahrung für Ärzt*innen in der Weiterbildung

Kurs 10/19

Der Kurs richtet sich an Ärzt*innen in Weiterbildung der Fachgebiete Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Im Mittelpunkt der Gruppenselbsterfahrung steht die Auseinandersetzung mit der künftigen Psychotherapeutenrolle in Bezug zu relevanten Aspekten der eigenen Lebensgeschichte und der aktuellen Lebenssituation und Möglichkeiten und Grenzen des eigenen therapeutischen Handelns.

Diese Selbsterfahrung ermöglicht durch das Sprechen über sich selbst, das Sich-selbst-Erleben in der Gruppe und in gruppendynamischen Prozessen sowie durch verhaltenskognitive, emotionsaktivierende und achtsamkeitsorientierte Methoden eigene Schemata bewusst zu erleben und ggf. zu verändern. Eine Bereitschaft, sich mit dem eigenen Gefühlserleben in der Gruppe auseinander zu setzen, wird vorausgesetzt.

Der Kurs entspricht den Richtlinien der ärztlichen Weiterbildungsordnung und beinhaltet 80 Stunden von erforderlichen 150 Stunden Gruppenselbsterfahrung. Er bildet für jeweils 80 Stunden eine geschlossene Gruppe.

Hinweis: Ein Vorgespräch ist notwendige Voraussetzung für eine Teilnahme an der Selbsterfahrungsgruppe.

Methoden

Erlebnis- und erkenntnisorientierte Übungen zur Selbsterfahrung im Klein- und Großgruppensetting.

Zielgruppe

Ärzt*innen in der Facharztweiterbildung
(Typ A, s. Hinweis: Platzkontingente. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 10 Personen begrenzt!)

Leitung

Michail Lagoudis, Diplom Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut VT

Organisation

Gudrun Gorski

Termine:

29.01. - 30.01.19
19.03. - 20.03.19
07.05. - 08.05.19
09.07. - 10.07.19
03.09. - 04.09.19

Ort:

Solingen

Kosten:

Kursgebühr € 980,-

Anmeldeschluss

29.11.18

Hinweis

CME-Punkte: 100 Punkte