Zum Inhalt springen

Seminar für Sicherheitsfachkräfte im MRV

Kurs 08/19

Dieses Seminarangebot richtet sich an die Sicherheitsfachkräfte für den Maßregelvollzug in den forensischen Fachabteilungen der LVR-Kliniken. Die Rolle der Sicherheitsfachkraft ist eine zentrale Funktion in der Sicherheitsarchitektur der Kliniken. Von den Mitarbeitenden wird bei der Erfüllung ihrer Aufgaben ein hohes Maß an kritischer Aufmerksamkeit, kommunikativer Kompetenz, professioneller Handhabung der Sicherheitstechnik, Weitblick, Taktgefühl und Sensibilität erwartet. In dieser Verantwortung sind die Mitarbeitenden oft auf sich allein gestellt und werden mit den unterschiedlichsten Erwartungen konfrontiert, deren Erfüllung nicht immer einfach ist. In diesem Seminar wollen wir die unterschiedlichen Arbeitsperspektiven der Sicherheitsfachkräfte bündeln, um den Austausch untereinander anzuregen.

Am ersten Seminartag wird es um die rechtlichen Rahmenbedingungen der Verordnung zur Umsetzung des MRVG u.a. gehen, die mit dem Thema Sicherheit verbunden sind. Am zweiten Seminartag widmen wir uns den vielen Schnittstellen, denen die Sicherheitsfachkräfte in ihrem Arbeitsalltag begegnen. Neben der Reflexion der eigenen Rolle möchte das Seminar auf relevante Fragestellungen aus der Gruppe eingehen. Anhand von ausgesuchten Praxisfällen reflektieren wir die eigene Rolle der Sicherheitsfachkraft, um hieraus Impulse für den forensischen Arbeitsalltag zu erhalten.

Methoden

Theorieinput, Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, Diskussion, Übungen

Zielgruppe

Sicherheitsfachkräfte im MRV
(Typ D, s. Hinweise: Platzkontingente)

Organisation

Stefan Jünger mit weiteren Fachreferenten*innen

Termin

23.01. – 24.01.19

Ort

Solingen

Kosten

Kursgebühr € 150,-

Anmeldeschluss

21.12.18

Hinweise

Für Beschäftigte des LVR entfällt die Kursgebühr

Freiwillige Registrierung (10 Punkte für Pflegende)

zum Anmeldeformular