Zum Inhalt springen

Maßregelvollzug

Wissenschaftliche Projektleitung

Prof. Dr. med. Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank

Projektmitarbeitende

Jürgen Vrinssen
Amelie Weide
Prof. Dr. med. Jürgen Zielasek

Internetauftritt Patient*innen mit Intelligenzminderung im Maßregelvollzug

Psychisch kranke Straftäter können in einem psychiatrischen Krankenhaus nach §63 StGB untergebracht und behandelt werden (Maßregelvollzug), wenn sie zum Zeitpunkt des Begehens der Straftat nicht oder vermindert schuldfähig waren. Die Verweildauern im Maßregelvollzug sind grundsätzlich mit mehreren Jahren lang. Besonders lang sind die Verweildauern bei Patient*innen mit Intelligenzminderung. Daraus ergibt sich das Interesse an Behandlungskonzepten und konkreten Entlasshindernissen bei dieser Patientengruppe.

Im Jahr 2021 sollen zunächst die Stationskonzepte der Maßregelvollzugskliniken des LVR-Klinikverbunds hinsichtlich allgemeiner und störungsspezifischer Behandlungselemente für Betroffene mit Intelligenzminderung qualitativ analysiert werden. Zudem sind Routinedatenanalysen zur Versorgungssituation vorgesehen. Im weiteren Verlauf sollen qualitative Interviews mit den Behandelnden zu den Problemen in der Behandlung und Entlassplanung vorgenommen werden. Ausgehend von den Ergebnissen sollen unter Zuhilfenahme der verfügbaren wissenschaftlichen Fachliteratur Handlungsempfehlungen für eine Optimierung der Versorgung erarbeitet werden.